Auch 2017 nahmen an der Örmser Judonacht wieder 30 junge Judokids vom SV Urmitz teil. Im Training stand an diesem Abend in erster Linie der spielerische Aspekt im Vordergrund.

 "Das klappt doch nie in echt."

Traditionell startete die Kirmes in Urmitz mit einem Umzug der Vereine durch den Ort (egal bei welchem Wetter). Organisiert vom Junggesellenverein, wurden die für die Kirmes wichtigsten Würdenträger, der Fähnrich, der Junggesellenvater, der Ortsbürgermeister und der Pastor zu Hause abgeholt, um anschließend auf dem Kirmesplatz zu feiern.

 

Die bundesweite Aktion begeisterte auch die Schüler in der VG Weißenthurm. Unter dem „Tag des Judo“ besuchen Judotrainer die Grundschulen in ihrer Region. Auch die Trainer des SV Urmitz statteten den umliegenden Grundschulen einen Besuch ab.

Traditionell findet alle zwei Jahre der Urmitzer Weihnachtsmarkt unter Mitwirkung der Ortsvereine statt. Die Judokas leisteten ihren Beitrag am Stand des SV Urmitz 1913/1970 e.V. und verkauften fleißig Glühwein und Gyros.